Menu

Die Känguru-Chroniken

von Marc-Uwe Kling

Das Werk „Die Känguru-Chroniken“ aus der Feder von Marc-Uwe Kling hat, vor allem in seiner Hörbuchfassung, schon längst die Wohnzimmer der Republik besetzt. Nun platzt das Känguru in die Junggesellenbude auf der Hoftheater-Bühne – unvermittelt und mit großem Schwung aus Australien, nee – Vietnam, nee – direkt aus der alten DDR…

Der australische Besuch hat es faustdick hinter den Ohren. Er stellt die Welt des anschaffenden, nee – freischaffenden Theatermachers auf den Kopf. Das ungleiche Paar durchstreift turbulent, abgefahren und geistesgeblitzt den unwegsamen Kosmos Weltall-Erde-Känguru. Es setzt an zur letzten Rebellion gegen den Terror der Normalität, gegen die Fesseln der Internet-Verschwörung und die dunklen Mächte von Lebensmittelkonzernen.

Was liegt am Hoftheater Dresden näher, als dem vorlauten Känguru von Marc-Uwe Kling in Form einer Puppe Gestalt zu geben, zumal Theaterdirektor Dirk Neumann ausgebildeter Puppenspieler ist! Aber wer ist hier eigentlich der Boss – Puppenspieler oder Puppe, Mensch oder Känguru? Die Spuren verwischen auf skurrile und erstaunliche Weise.

Gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz.

 

Die Känguru-Chroniken Die Känguru-Chroniken Die Känguru-Chroniken

Mitwirkende:

Auf der Bühne

Dirk Neumann, Schauspieler

Hinter den Kulissen

Heiki Ikkola, Regisseur
Sabine Köhler, Bühnen- und Kostümbildnerin

Termine:

FR 29.12.2017 20:00 Uhr ausverkauft
SA 13.1.2018 20:00 Uhr ausverkauft
SA 20.1.2018 20:00 Uhr Restkarten
FR 2.2.2018 20:00 Uhr Karten
FR 23.2.2018 20:00 Uhr Karten
FR 2.3.2018 20:00 Uhr Karten